iTunes nicht nur für iPods

Bevor ich einen iPod hatte, habe ich auch schon iTunes zur Musikverwaltung genutzt. Die Musik habe ich dann trotzdem mit einem normalen USB-MP3-Player synchronisiert.

Das funktioniert mit einem kleinen Windows-Tool namens iTunes Agent, welches zusammen mit iTunes startet, unauffällig unten rechts in der Taskleiste sitzt und auf Knopfdruck die Musik einer iTunes-Playlist in einen Ordner auf dem Gerät kopiert.

Genauer gesagt sorgt iTunes Agent dafür, dass hinterher genau die Musik aus der Playlist in dem Ordner liegt. Dabei lässt sich relativ frei konfigurieren, welche Unterordner-Struktur auf dem Player angelegt werden soll (nach Alben, Künstler, usw.) und wie die Musikdateien benannt werden sollen. Das ganze funktioniert mit jedem handelsüblichen dateibasierten „Mass Storage Device“ MP3-Player.

Wenn man iTunes schließt, beendet sich iTunes Agent automatisch mit. Es handelt sich also um eine relativ elegante, inoffizielle iTunes-Erweiterung, und kann daher uneingeschränkt empfohlen werden.

Und damit sollte ich den Beitrag auch beenden, bevor herauskommt, dass ich in den Release Notes der aktuellen Version 1.3 namentlich erwähnt werde…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s