Dreifach Obama

Die Rede von Barack Obama gestern an der Berliner Siegessäule wurde unter anderem von ARD, ZDF und Phoenix übertragen. Die drei öffentlich-rechtlichen Sender hatten jeweils eine eigene Berichterstattung von dem Ereignis produziert, jeder mit eigenen Interviews und Einspielfilmen.

Als Gebührenzahler kann ich diese teure Redundanz ja noch als „Wahrung der Meinungsvielfalt im deutschen Fernsehen“ durchgehen lassen (wenn ich mal eben ignoriere, dass mindestens auch n-tv und N24 mit eigener Berichterstattung am Start waren). Aber musste denn die eigentliche Rede, die ja wirklich überall gleich ist, von den drei öffenlich-rechtlichen Sendern jeweils von einem eigenen Dolmetscher übersetzt werden?

Zumal das den unangenehmen Nebeneffekt hatte, dass die Rede zwar auf vielen Sender in verschiedenen mittelmäßigen Live-Übersetzungen lief, aber halt nirgends im Originalton. Nicht mal per Zweikanalton, denn dieses traditionelle Fernsehhandwerk beherrscht ja eh nur noch arte

Update: Felix wies mich darauf hin, dass das ZDF tatsächlich Zweikanalton hatte, und darauf auch während der Sendung hingewiesen wurde. Merkwürdig, ich hatte gedacht, ich hätte es bei allen Sendern probiert. Sogar das Erste soll die Rede im Original gehabt haben – was aber ziemlich sicher bei mir nicht der Fall war. Vielleicht fehlte der zweite Tonkanal bei DVB-T?

Advertisements

2 Gedanken zu „Dreifach Obama

  1. Pingback: Obama und die Öffentlich-Rechtlichen « Jan’s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s