Vorbei

So, das war’s. Nach einer kurzen, aber hocheffektiven Shoppingtour habe ich Stahlstadt gestern endgültig hinter mir gelassen, und bin jetzt wieder zuhause in München.

Die Reise verlief leider nicht ohne Komplikationen. Für die Umsteigezeit in Philadelphia habe ich 3 Stunden 21 Minuten Umsteigezeit eingeplant. Es stellte sich heraus, dass das immer noch äußerst knapp bemessen war. Denn pünktlich gestern nachmittag zog in Philadelphia ein heftiges Sommergewitter auf, woraufhin dort die Landeerlaubnisse drastisch eingeschränkt werden mussten. Dies betraf insbesondere kleine Flüge wie meiner von Pittsburgh, welcher sich damit um gut drei Stunden verzögerte. 😦

In Philadelphia selbst bin ich dann innerhalb von 10 Minuten von einem Terminal zum anderen gerannt und habe meinen Transatlantikflug gerade noch erreicht, bevor das Gate namens A20 schloss. Nur wenige Minuten später und damit ohne jede Kulanzverspätung fuhr das Flugzeug auch schon los, um dann kurz darauf… noch eine dreiviertel Stunde im Stau vor der Startbahn rumzustehen. Grrr.

Leider konnte mein Gepäck mit diesem Umsteigetempo nicht mithalten. Meine Reisetasche liegt jetzt wahrscheinlich noch irgendwo in Philadelphia rum, und ich hoffe, dass sie mit dem nächsten Flug heute Nacht nach München kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s