Schläfer

Vorgestern* landete in meiner Mailbox (und in der von den meisten anderen Mitarbeitern) eine Rundmail der Universitätsverwaltung, über die heute auch verschiedene Medien berichten. In dem Schreiben wird vor einer „erhöhten abstrakten Gefährdung“ durch Terroranschläge von Islamisten gewarnt. Anschließend wird empfohlen:

In diesem Zusammenhang sollte auf Hinweise auf Studierende, Mitarbeiter oder sonstige Gebäudenutzer geachtet werden, die sich durch besondere Verhaltensweisen, wie z. B. einen Bruch im Lebenswandel, Gewaltbereitschaft, radikal-verbale Äußerungen oder Beschäftigung mit einschlägiger Literatur auffällig in Richtung islamischer Fundamentalismus verändern.

Der Universitätsleitung sollen „verdächtig erscheinende Wahrnehmungen, die Rückschlüsse auf eine islamisch-fundamentalistische Haltung zulassen“, unverzüglich mitgeteilt werden. (Vollständiger Wortlaut bei Telepolis)

Einige bei uns wollen sich jetzt offiziell beschweren. Andere machen sich eher darüber lustig, indem sie bei quasi jedem irgendwelche „Brüche im Lebenswandel“ diagnostizieren.

Ich persönlich fühle mich jedenfalls stark erinnert an den letztjährigen Max-Ophuels-Preis-Gewinnerfilm „Schläfer„. Obwohl – das ist sicherlich übertrieben. Denn der Film spielt ja gar nicht an der LMU München. Sondern an der TU München.

*Ich schaffe es irgendwie immer noch nicht, zeitnahe Artikel zu verfassen. Immerhin werden dadurch potentielle Robert-in-München-Watchblogs verhindert, denn die könnten wirklich nur über längst vergangene Dinge berichten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Schläfer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s