Linux für alle

Bekanntlich gibt es auf der Welt Linux-Distributionen wie Sand am Meer. Für jeden scheint es eine eigene zu geben: Für Nutzer neuester und ältester Hardware, für ASCII-Puristen und für Multimedia-Enthusiasten, für Verfechter von möglichst freier Software und für Verfechter von möglichst viel Software, für Server-Betreiber und Notebook-Besitzer, für GNOME- und für KDE-Anhänger, für Kinder und ältere Menschen, usw.

Und trotzdem hat es mich dann doch überrascht, dass es Ubuntu Linux auch für Christen und für Satanisten gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s